homeProgrammRundgangTermineUnterricht
Kasemattengeist . Artikel1 . Artikel2 . Artikel3 . Artikel4
 
     
  Neuigkeiten aus dem Dresdner Verein Brühlsche Terrasse e.V. von Gerd Döge  
     
  Das Jahr 2017 war für den Dresdner Verein Brühlsche Terrasse e.V. ein Jahr großer Veränderungen. Nachdem im Januar das Festungsmuseum geschlossen und ausgeräumt wurde, wird seither gebaut, um die Hochwasserschäden von 2013 zu beseitigen und die Voraussetzungen für das neue Museumskonzept von Schlösserland Sachsen zu schaffen. Eine Mitwirkung des Dresdner Vereins Brühlsche Terrasse e. V. ist darin nicht vorgesehen. Damit musste sich der Verein neue Aufgaben suchen. In kontroverser Diskussion wurde zwischen Aufhören und Weitermachen durch Öffnen der Piatta Forma für Besucher diskutiert. Die Entscheidung fiel zugunsten dem Weitermachen aus. Dabei kam uns zugute, dass Schlösserland Sachsen uns die nicht mehr benötigte Kopie des Moritzmonumentes aus dem Festungsmuseum überlassen hat, sie steht jetzt in der Vortragstonne (Foto1). Eine entsprechende Führungskonzeption wurde erarbeitet, die Piatta Forma dafür umgestaltet. 

Seit April 2017 werden sonnabends stündlich Führungen angeboten, in die ein großer Teil unserer Mitglieder involviert ist. Das Internetportal wurde erweitert, außerdem eine interessante Facebookseite geschaffen. Dass die Entscheidung richtig war, zeigen die Besucherzahlen von 738 Gästen für die Monate April bis Oktober des vergangenen Jahres. Zusätzlich wurden sieben vereinsoffene Vorträge mit 236 Hörern und vereinsinterne Stammtische zu verschiedenen internen Themen organisiert. 

Auf Einladung des ehemaligen Ortsamtsleiter Dresden Altstadt, Herrn Ewers, und unseres Vereins fand im Juni in der Piatta Forma eine Problemdiskussion zu dem Thema „Schaffung eines Aufzuges am Schlossplatz zur barrierefreien Benutzung der Brühlschen Terrasse“ statt. Das Projekt wird nach der jetzigen Entscheidung im Ständehaus installiert. 

Zum Dresdner Stadtfest am dritten Wochenende im August zeigten unsere Vereinsmitglieder in historischen Kostümen den Gästen die Piatta Forma und warben für Spenden zur Fortführung des Vereins. Mitglieder des Vereins besuchten anlässlich des Lutherjahres die Luther- und Festungsstadt Wittenberg. Sie informierten sich regelmäßig über den leider schleppenden Baufortschritt im Festungsmuseum, die Wiedereröffnung verschiebt sich aus jetziger Sicht vermutlich auf Ende 2019. 

Darüber und über andere wissenschaftlichen Themen berichten einzelne Vereinsmitglieder in drei Heften des Mitgliederinformationsblattes „Kasemattengeist“. Mit einer Führung durch das in Rekonstruktion befindliche Lingnerschloss bedankte sich der Förderverein Lingnerschloss für den Spendenbeitrag unseres Vereins. Eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier bei Stollenessen und Weihnachtsliedersingen sowie einem Gruppenfoto (Foto 2) das Jahr 2017 in würdiger Form.

 
         
     
  Foto 1: 
Moritzmonument in der Vortragstonne der zur Dresdner Festung gehörenden Piatta Forma (Döge)
  Foto 2: 
Mitglieder des DVBT zur Weihnachtsfeier (Döge)
 

© 2018 . Dresdner Verein Brühlsche Terrasse e.V.